Morgenkonzert der Vögel

Route: Lantsch/Lenz (Biathlon Arena) - Rofna - Val Meltger - Seznas - Lantsch/Lenz
Daten: Samstag, 11. Mai 2019

Was hat all das Singen und Rufen zu bedeuten?

Jeden Frühling freuen wir uns, wenn die Vögel aufs Neue zu singen beginnen. Das typische "Zyt isch do, Zyt isch do" der Kohlmeise ist genauso ein Frühlingsbote wie das Lied "Alle Vögel sind schon da", welches wir Menschen dem Frühling und der Vogelwelt gewidmet haben. Und nicht zu vergessen der Kuckuck, dem seine Stimme sogar zum Namen verholfen hat. Aber Vögel singen und rufen natürlich nicht einfach zum Spass, sondern die verschiedenen Lautäusserungen erfüllen meist bestimmte Zwecke. Auf dieser Exkursion spitzen wir vor allem die Ohren und konzentrieren uns auf die Rufe und Gesänge der Vögel. 

Wir erfahren, wie der Gesang überhaupt erzeugt wird und was die Strophen und anderen Laute zu bedeuten haben. Auch was es mit der sogenannten "Vogeluhr" auf sich hat, werden wir thematisieren. Schlussendlich sind Vogelstimmen für den Vogelkundler auch sehr nützlich für das Aufspüren versteckt lebenden Arten und generell für die Bestimmung selbst. Wir brechen also auf um das morgendliche Vogelkonzert zu geniessen und Lernen dabei gleichzeitig genau "hinzuhören". 

Anforderungen Einfache, leichte Wanderung (SAC-Skala T1)
Gesamte Dauer 7.15 - 10 Uhr
Routenlänge ca. 6 km
Marschzeit ca. 2 h
Aufstieg 330 m
Abstieg 280 m
Treffpunkt 7.15 Uhr / Lantsch/Lenz, Bushaltestelle Biathlon Arena
Verabschiedung 10.00 Uhr / Lantsch/Lenz, Bushaltestelle Biathlon Arena
Ausrüstung Gutes Schuhwerk mit Profilsohlen (Schneesituation beachten), Wanderausrüstung mit Sonnen- bzw. Wetterschutz, Fernglas wenn vorhanden. Warme Kleidung, denn bei Beobachtungsstopps hat man wenig Bewegung und wir sind auf dieser Route viel im Wald unterwegs
Verpflegung Verpflegung und Getränk nach individuellem Bedarf aus dem Rucksack
Preis (gemäss AGB) Erwachsene CHF 30, Kinder bis 14 Jahre CHF 15, Familie CHF 60

Zurück