Landschaft geniessen

Es könnte auch "Moment geniessen" heissen. Der Weg ist das Ziel, die Landschaft der Lohn. Der Geist hat Pause. Gönnen wir ihm diese Auszeit und lassen wir die Gedanken frei. Du wirst überrascht sein, welch enorme Ressourcen der vermeintlich ungenutzte Geist freisetzt. 
Vielleicht geschieht aber auch gar Nichts. Super! Dann war genau das wieder einmal notwendig. Ob und welche Absichten Du mit einer Wanderung verfolgst spielt nur eine kleine Rolle. Hauptsache du spürst die Landschaft, das Wetter und den Moment. Hauptsache du spürst dich selbst.

 
Königliche Schneeschuhtour im Parc Ela
Auf dem Pilgerweg von Salouf nach Munter
 
Bergfrühling am Beverin
Die Gewässerperle erwacht aus dem Winterschlaf
 
Erkundung läuft ...